Ursachen-für-Aufschieberitis-Hettl

Ursachen für Aufschieberitis

Autor: Hettl Consult
20. Februar 2020

Ursachen für Aufschieberitis

Unerledigte Aufgaben 

Es schießen Ihnen ständig Gedanken durch den Kopf, die mit den unerledigten Aufgaben zu tun haben. Sie empfinden sich von Ihren Aufgaben richtig gehend “gejagt” und können nur schwer abschalten. Was dann wiederum zu einem unguten Gefühl und weiterem Stressempfinden führt. Manche nehmen dies dann sogar mit in den Feierabend.

Top 10 der Ursachen für Aufschieberitis

Wenn Sie sich fragen, warum Sie aufschieben, gibt es immer eine Reihe von unterschiedlichen Ursachen. Wir haben hier die Top 10 der Gründe für Aufschieberitis, welche wir häufig in unserem Führungskräfte Seminaren hören zusammengefasst. Die Frage lautetet hierbei: “Was sind die Gründe, warum Sie Aufgaben und Tätigkeiten aufschieben?”

Grund Nr. 1: Unangenehme Aufgabe

Grundsätzlich ist das persönliche Empfinden, dass die Aufgabe unangenehm ist. Auch wenn diese in kurzes Zeit erledigt wäre, wird sie aufgeschoben. Typische Beispiele sind: ein unangenehmes Gespräch, eine Konfliktgespräch oder ein unangenehmes Telefonat.

Grund Nr. 2: Aufgabe ohne Abgabetermin

Wenn Sie eine Aufgabe keinen Abgabetermin haben, diese also nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig gestellt sein muss, dann wird diese Aufgabe am ehesten nach hinten geschoben.

Grund Nr. 3: Aufgabe ist komplex

Vielfach ist der Einzelne wegen der Komplexität der Aufgabe überfordert und weiß nicht, wie diese Aufgabe am besten zu erledigen ist.

Grund Nr. 4: Aufgabe ist langweilig

Falls Sie eine monotone oder langweilige Aufgabe zu erledigen haben, dann wird diese auch gerne aufgeschoben.

Grund Nr. 5: Aufgabe wird sich von alleine erledigen

Es gibt auch die Hoffnung, dass sich die Aufgabe von alleine erledigt. Hier wird das Prinzip des Aussitzens praktiziert. Oder aber es gibt die Hoffnung, dass diese Aufgabe jemand anderes erledigt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich immer zuletzt.

Grund Nr. 6: Fehlender Druck – fehlende Konsequenz

Manche Mitarbeiter brauchen Druck von außen. Denn wenn die Nichterledigung einer Aufgabe keine zu erwartenden negativen Konsequenzen mit sich zieht oder aber Sie als Vorgesetzter nicht nachfragen, dann wird die Aufgabe gerne nach hinten verschoben. Sie wird sozusagen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Grund Nr. 7:  Aufgabenstellung unklar

Es gibt Aufgaben, die in der Aufgabenstellung unklar formuliert sind. Wenn also einzelne Parameter, wie Umfang, Zeitdauer o. ä. durch die Führungskraft oder den Auftraggeber mitgeteilt werden, dann ist es verständlich, dass diese Aufgaben eher hinten angestellt werden.

Grund Nr. 8: Bedenken und Angst

Ob Entscheidungsangst, Angst zu versagen oder anders gelagerte Befürchtungen. Angst trägt immer dazu bei, dass eher aufgeschoben wir als dass die Aufgabe erledigt wird. Bedenken und Angst bremsen aus.

Grund Nr. 9: Zeitmangel

Falls Sie zuviel Aufgaben haben und Ihr “Eingangskörbchen” übervoll mit Aufgaben ist, dann ist es entscheidend, dass Sie priorisieren, welche Aufgaben zuerst dran kommen. Es kann durchaus sein, dass Sie als “Flaschenhals” zu viele Aufgaben auf dem Tisch haben. Dann ist Ihr Kapazitätsproblem ein Grund für Aufschieberitis.

Grund Nr. 10: Faulheit

Als letzter Grund lässt sich auch Bequemlichkeit oder Faulheit bei der Aufgabenerledigung anführen.  Sie kennen ja auch das bekannte Sprichwort: „Morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute“.

Nun kennen Sie die häufigst genannten Gründe für das Aufschieben. Welche Gründe sind bei Ihnen vorherrschend?

Autor:

Dr. Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter:   Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter