5 Uhr Guten Morgen Club Hettl

5 Uhr Guten Morgen Club

5 Uhr Guten Morgen Club

5 Uhr Guten Morgen Club oder wie schaffen Sie es früh aufzustehen? Egal wo ich weltweit zu Führungskräften spreche, sie sind immer von der Idee des „5 Uhr Guten Morgen Club’s“ begeistert. Meine Zuhörer sind immer daran interessiert, wie Sie produktiver sein können. Wie Sie Ihren Tag effektiver nutzen können. Wie Sie mehr erreichen.

Wir leben in einer Welt massiver Ablenkung und es gibt etwas sehr wichtiges was Sie wissen müssen. Alle sehr kreativen und produktiven Menschen nützen die Zeit zwischen 5 und 6 Uhr früh. Fangen wir bei großen Denkern, Dichtern, Schriftstellern und Politikern an, wie Goethe, Hemingway oder Adenauer. Aber insbesondere auch erfolgreiche Manager, wie der Milliardär Richard Branson, Apple Chef Tim Cook, Trigema-Boss Wolfgang Grupp oder Tesla-Guru Elon Musk.

Heilige Stunde der Early Bird’s

Sie alle lieben die sogenannte „heilige Stunde“ morgens zwischen 5 Uhr und 6 Uhr. Nicht umsonst gibt es auch bei uns die Sprichwörter „Morgenstund hat Gold im Mund“ oder „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Ich bin selbst Frühaufsteher und habe erstmals Anfang der 90er Jahre vom 5 Uhr Good Morning Club gehört. Damals arbeitete ich in New York für die Vereinten Nationen.

Lassen Sie uns einsteigen mit den Tipps und Tricks, die bereits einer Vielzahl von CEO’s und Führungskräften geholfen haben, zu denen ich sprechen durfte. Und die durch den 5 Uhr Good Morning Club wesentlich mehr Produktivität erzielen konnten, nicht nur beruflich sondern auch privat.

Ihr Erfolgsbooster

Warum sollen Sie jeden Morgen um 5 Uhr früh aufstehen? In der Antike hatten die Spartaner einen Spruch der lautete: “Derjenige, der mehr im Training schwitzt, blutet weniger im Krieg“. Also der erste Grund ist, nehmen Sie die Zeit zwischen 5 und 6 Uhr und nutzen Sie diese für sich selbst.

Während alle anderen noch schlafen, trainieren Sie Ihren Geist und Körper und bereiten Sie sich auf den Tag vor. Die erste Stunde des Tages wird auch das Ruder des Tages genannt.In der ersten Stunde setzen Sie sozusagen das Segel Ihres Tages und bestimmen, wie weit Sie kommen.

Stimmen Sie sich in dieser ersten Stunde mental auf den Tag ein. Arbeiten Sie in dieser ersten Stunde an positiven Gewohnheiten. Dann an Ihrer persönlichen Fitness. Und an Dingen, die Sie inspirieren. Dann gehen Sie um 6 Uhr mit dem unglaublich guten Gefühl in den Tag, dass Sie einen aktiven Einfluss genommen haben auf das was vor Ihnen liegt.

Fokus – Fokus – Fokus

Sie haben sozusagen die Pflöcke eingeschlagen, Sie haben Ihre Roadmap bestimmt, dort wo Sie hinwollen und das was Sie heute erreichen werden. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass Sie sich klar auf das fokussieren, was Sie erreichen wollen.

Denn “where your focus goes, energy flows” sagt Antony Robbins.  – Wo Ihr Fokus hingeht, da geht auch Ihre Energie hin. Also wenn Sie sich jeden Morgen damit beschäftigen, was für Sie wichtig ist, dann haben Sie damit auch einen unheimlichen Powerbooster für Ihren Tag.

Willpower

Der zweite Grund, warum ich Ihnen empfehle dem 5 Uhr Club beizutreten ist, dass Sie um diese Zeit noch die stärkste Willenskraft haben. Denn den Tag über mit all seinen Herausforderungen, wird Ihre Willenskraft natürlicherweise schwächer. Wenn Sie Ihre Willenskraft gleich früh trainieren und stärken, dann werden Sie gut durch den Tag kommen. Um genau das zu tun, was Sie sich vorgenommen haben.

Ihre Primetime

Der dritte Grund warum Sie jeden Morgen um 5 Uhr aufstehen sollen ist, dass Sie sich zwischen 6 Uhr und 9 Uhr in Ihrer persönliche Primetime befinden. Das ist wie beim Radio, die Drive Time, die Hauptsendezeit. In diese Drive Time erreichen die Radiosender am meisten Hörer. Und Sie persönlich schaffen in dieser Zeit am meisten. Da haben Sie auch die meiste Energie.

Das kennen Sie doch auch, zu dieser Zeit, da herrscht noch Ruhe. Keine Störungen, keine E-Mails , keine Telefonate. Da können Sie richtig produktiv sein. Und in der Primetime, Ihre drei goldenen Stunden, bereiten Sie im 5 Uhr Club vor.

Persönliche High Performance

Wenn Sie das richtig gut machen, dann schaffen Sie oftmals an einem Tag mehr als andere in einer Woche. Sie legen damit den Grundstein für Ihre ganz persönliche High Performance. Ein weiterer wichtiger Grund an Ihrer persönlichen Entwicklung zu arbeiten ist, dass Sie dadurch persönlich einen grandiosen psychologischen Vorteil haben. Sie stehen um 5.00 Uhr auf, gewinnen den  Kampf mit Ihrem Wecker und den mit dem warmen Bett und starten motiviert in Ihren Tag.

Das stärkt Ihr Selbstvertrauen, denn wenn Sie den Morgen für sich gewinnen, dann gewinnen Sie den Tag. Das jedenfalls sagt Tim Ferris, der Selbstoptimierungsguru. Sie fühlen sich kraftvoll, voller Elan und stark, wenn Sie es schaffen um 5 Uhr aufzustehen. Während der Rest der Welt noch schläft, sind Sie bereits aktiv und produktiv. Das gibt Ihnen ein gutes Gefühl, dass Sie die für Sie wichtigen Dinge beeinflussen. Das ist Ihr mentaler Vorsprung.

Jetzt möchte ich Ihnen noch ein paar Tipps geben, wie Sie es in den 5 Uhr Good Morning Club schaffen.

66 Tage Regel

Der erste Tipp ist, Sie brauchen dazu maximal 66 Tage. Nach dem University College London brauchen Sie 66 Tage, um eine neue Gewohnheit wirklich nachhaltig zu etablieren. Es dauert also maximal 66 Tage bis Sie sich daran gewöhnt haben und Sie Ihre Erfolgsgewohnheit etabliert haben. Ja es bedarf erst mal eines gewissen Durchhaltevermögens, das zu Beginn schwierig ist. Sie werden aber am Ende grandios belohnt. Also fangen Sie an und bleiben Sie dran!

Solange bis Sie wie selbstverständlich um 5 Uhr früh aufwachen und sich das dann zu Ihrem persönlichen Markenzeichen etabliert hat.

Immer zur gleichen Zeit

Der zweite Tipp den ich für Sie habe ist, dass Sie jeden Morgen immer zur genau gleichen Zeit aufstehen. Das heißt, dass Sie immer um Punkt 5.00 Uhr aufstehen. Sie stellen Ihren Wecker immer genau auf 5.00 Uhr früh. Und dann stehen Sie. Also nicht einmal um 5.08 Uhr und dann um 5.03 Uhr und dann um 5.12 Uhr. NEIN ! Immer um 5.00 Uhr. Mein Wecker steht immer um 4.55 Uhr. Und dann stehe ich auf.

Das können Sie fünf Tage die Woche machen und wenn Sie wollen schlafen Sie am Wochenende länger. Ich persönlich mache das auch am Wochenende und laufe mit unserem Hund eine große Runde. Immer die gleiche Zeit, das gibt Ihrem Köper und Ihrem Geist Kontinuität, Orientierung und Stabilität. Und daraus ziehen Sie Energie für Ihren Tag.

20/20/20 Regel

Der dritte Tipp, den ich Ihnen vorstellen will, ist das was Robin Sharma die „20/20/20 Rule“ nennt. Also die 20/20/20 Regel. Das heißt, Sie etablieren ein Morgenritual im 5 Uhr Good Morning Club. Das ist besonders wichtig, dass Sie für sich ein eigenes Ritual etablieren, nach der 20/20/20 Regel. Ich kenne Rituale bereits seit Kindesbeinen aus dem Kampfsport. Mein Vater war in der Judo Nationalmannschaft und er hat mich immer mitgenommen zu den Kämpfen. 

Die Rituale im Judo sind bewusste Handlungsabläufe. Diese dienen zur Vermittlung eines gemeinsamen Sinns, gelebten Überzeugungen, übergeordneten Zielen sowie „Ordnung“ und Disziplin. Diese Rituale können Sie mit der 20/20/20 Regel gleichsetzen, mit der Sie Ihren Tag beginnen.

Körperliche Fitness

Die ersten 20 Minuten nützen Sie für Ihre körperliche Fitness. Das ist ein absoluter Augenöffner. Denn Sie werden sich nach 20 Minuten komplett anders fühlen, als zu dem Zeitpunkt zu dem Sie aufwachen. Überlegen Sie sich welche körperliche Aktivität zu Ihnen passt. Gehen Sie Laufen, auf Ihren Crosstrainer, auf Ihr Rudergerät oder laufen Sie erst Mal auf der Stelle, nützen Ihr Trampolin oder Ihr Seil zum Seilspringen. Manche von Ihnen haben vielleicht die Möglichkeit in den Pol zu springen. Was es auch immer ist. Legen Sie sich am Abend alles schon parat was Sie am nächsten Morgen brauchen.

Warum ist körperliche Aktivität in den ersten 20 Minuten so wichtig. Es führt dazu, dass Dopamin in Ihrem Körper freigesetzt wird. Dopamin ist ein Neurotransmitter des zentralen Nervensystems der anregend und aktivierend wirkt. Das ist wie körpereigenes Red Bull, das verleiht Ihnen Flügel.

Zudem wird Serotonin angeregt, das Glückshormon. Das steigert Ihre Stimmung. Also wenn Sie sich körperlich betätigen, dann fühlen Sie sich deutlich besser. Das ist, wie wenn den 1. Gang einlegen und losfahren. Auch wird Ihr Stoffwechsel durch die Bewegung angeregt und Sie bekommen mehr Energie.

Tagesplanung

Die zweiten 20 Minuten, also von 5.20 Uhr bis 5.40 Uhr, schauen Sie sich Ihren Tagesablauf und Ihre Tagesplanung an. Und ganz wichtig, schauen Sie sich Ihre Ziele für den Tag an. Das gibt Ihnen die nötige Inspiration und den Fokus den Sie den Tag über brauchen, sich nicht ablenken zu lassen. Zudem stärkt das Ihre Power und Ihre Leidenschaft und Sie sehen dass Sie sich weiterentwickeln. Aus übergeordneter Sicht, arbeiten Sie an Ihrem Sinn, am dem Warum in Ihrem Leben. Das ist unglaublich motivierend.

Weiterbildung

Die letzten 20 Minuten, von 5.40 Uhr bis 6.00 Uhr, nutzen Sie um zu lernen. Im letzten Drittel der 20/20/20 Regel bilden Sie sich weiter. Denn Bildung ist Ihre ganz persönliche Schutzimpfung gegen die tägliche Veränderung in Ihrem Umfeld. Wie sagen die Amerikaner immer so schon: „The world belongs to learners“. – Die Welt gehört den Lernern.

Wenn Sie mehr Lernen und das Gelernte anwenden, dann leisten Sie auch mehr und bringen bessere Ergebnisse. Um mehr zu verdienen müssen Sie ein Vielfaches mehr lernen, anwenden und umsetzen. Also lesen Sie, hören Sie sich podcasts und audio’s an, schauen Sie sich inspirierende Videos oder Trainingvideos auf youtube an. Zum Beispiel TED talks, hören Sie Buchzusammenfassungen auf blinkist oder get abstract, hören Sie Bücher auf Audible an. Sie können natürlich auch ein Buch oder interessante Artikel lesen, abonnieren Sie gewinnbringende blogs oder Newsletter. Wenn Sie mehr wissen, dann haben Sie auch einen entscheidenden Vorteil.

5 Uhr Guten Morgen Club Eintrag in den Tagesplaner

Der vierte Tipp ist ganz einfach. Schreiben Sie von Montag bis Freitag, jeden Tag in Ihren Tagesplaner von 5 bis 6 Uhr „5 Uhr Good Morning Club“. Und dann 20/20/20. Also 20 Minuten körperliche Aktivität/20 Minuten Ziel- und Aufgabenplanung und 20 Minuten Lernen und Weiterbilden.

Sie kennen die Regel, Sie besagt, wer schreibt der bleibt. So verstärken Sie Ihre Engagement und Ihre eigene persönliche Verpflichtung, sich selbst an das zu halten, was Sie sich selbst in Ihren Kalender schreiben. Da schärft Ihr Bewusstseins und unterstützt Sie dabei dass Sie konsequent bleiben. Schriftlichkeit ist ein wirklich starkes Werkzeug, das Ihnen hilft, dass das, was Sie aufschreiben auch passiert.

Denn die Dinge, die Sie planen, sind die Dinge, die Sie erledigen. Oder anders ausgedrückt: Wer nicht plant, plant zu Scheitern. Also von 5.00 bis 6.00 Uhr sind Sie im 5 Uhr Good Morning Club. Und das jeden Morgen von Montag bis Freitag. Das hilft Ihnen bei Ihrer Selbstdisziplin und gibt Ihnen die Power, dass Sie um 5 Uhr aufstehen.

Gut Schlafen

Schließlich Tipp Nummer fünf. Achten Sie darauf, dass Sie gut schlafen. Dass Sie persönlich genug Schlaf bekommen. Jeder von uns hat da ein unterschiedliches Schlafbedürfnis. Und es geht auch eher um die Qualität als um die Quantität an Schlaf den Sie erhalten. Sie kennen die Empfehlung.

Um  einen besseren Schlaf zu erhalten, sollten Sie Ihr Handy nicht benutzen, bevor Sie einschlafen. Auch wenn es Ihnen schwer fällt, sich von Ihrem Laptop, Ihrem Handy oder Ihrem Tablet vor dem Zubettgehen zu trennen. Bringen Sie sie nicht in Ihr Schlafzimmer. Und schauen Sie sich auch keine Nachrichten an, am besten schauen Sie nicht mal Fernsehen.

Um die Ergebnisse zu erhalten, die 5 % der Bevölkerung hat, müssen Sie den Mut haben, das zu tun, was  nur 5% der Bevölkerung tut. Um einen geruhsamen Schlaf zu haben, sollten Sie sich darauf auch vorbereiten. Also kein Computer, kein Internet Surfen, kein Fernsehen, kein Handy, keine Nachrichten.

Besser sind als Empfehlungen bewährte Hausmittel für einen guten Schlaf. Wie das Glas warme Milch mit Honig, der Kräutertee oder die Portion zusätzliches Magnesium.

So ich möchte Sie jetzt ganz herzlich in den für Sie lebensverändernden „5 Uhr Good Morning Club“ einladen. Das wird ein absoluter Gamechanger für Sie sein und wenn Sie das tun, was ich Ihnen vorgeschlagen habe, dann zünden Sie den Erfolgsturbo.

Ich wünschen Ihnen viel Erfolg dabei.

Autor:

Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter