So führen Sie im Generationenmix

So führen Sie im Generationenmix

Autor: Hettl Consult
12. März 2020

So führen Sie im Generationenmix

So führen Sie im Generationenmix möchte Ihnen als Führungskraft 9 Tipps geben, wie Sie es schaffen generationenübergreifend erfolgreich zu führen. 

Tipp Nr. 1: Führungs- und Unternehmenskultur

Etablieren Sie eine Führungs- und Unternehmenskultur, die auf Verständnis und gegenseitige Wertschätzung beruht. Dabei müssen Sie als Führungskraft versuchen, die Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche jeder Generation zu verstehen. Diese ernst zu nehmen und sich als Vermittler einbringen, wenn es unterschiedliche Ansichten gibt.

Tipp Nr. 2: Feedbackkultur

Etablieren Sie eine offene und transparente Feedbackkultur. Dieses soll das Informations- und Feedback-Verhalten sowie die unterschiedlichen Bedürfnisse der Generationen berücksichtigt. Führen Sie regelmäßig generationenübergreifende Feedback-Gespräche.

Tipp Nr. 3: Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten

Bieten Sie individuelle Karriere-, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten an. Hierzu gehört auch das Gesundheitsmanagement. Diese  hat zum Ziel, die lebenslange Leistungsbereitschaft sicherzustellen.

Tipp 4: Führungskräftetraining

Bieten Sie verpflichtende Führungstrainings zum Thema altersgerechtes Führen an. Dadurch schaffen Sie das Verständnis für Stärken und Erwartungen der einzelnen Generationen. Für ein erfolgreiches Generationenmanagement ist vor allem die Bereitschaft und das aktive Tun durch die Führungskräfte von zentraler Bedeutung.

Tipp 5: Flexibilität

Schaffen Sie die Möglichkeit zur Flexibilität. Dies bei Arbeitszeit, Arbeitseinteilung und individuellen Arbeitsbedingungen. Dies spricht insbesondere die jüngeren Generationen an.

Tipp 6: Unterschiedliche Kommunikationskanäle

Bieten Sie verschiedene Kommunikationskanäle an auf denen Sie erreichbar sind. Wichtig ist, dass Sie klare interne und externe Kommunikationskanäle etablieren. Auf diesen kann dann  generationsübergreifend kommuniziert werden.

Tipp 7: Generationenübergreifende Teams

Bilden Sie generationenübergreifende Teams. Das fördert die Innovation im Team. Da die  unterschiedlichen Stärken, Kompetenzen und Erfahrungen der Einzelnen neue Ideen und Denkweisen entstehen lassen. Darüber hinaus können sich durch generationsübergreifende Teams die Stärken der einzelnen Generationen im Arbeitsprozess besser nutzen.

Tipp 8: Mentoringprogramm 

Etablieren Sie im Unternehmen ein Mentoringprogramm. Dieses schafft die Grundlage, dass jüngere Mitarbeiter Unterstützung von älteren Mitarbeitern erhalten. Dadurch wird der Wissenstransfer zwischen den Generationen gefördert. Und umgekehrt können Mitarbeiter aus der jüngeren Generationen, die Rolle des Mentors bei technischen und digitalen Themen übernehmen.

Tipp 9: Digitales Denken

Fördern Sie das digitalen Umdenken im Unternehmen. Sind Sie dabei offen für neue Impulse. Unterstützen Sie den digitalen Wandel und sind Sie selbst Vorbild.

Fazit

Neben diesen 9 Tipps geht es um die prinzipielle Erkenntnis, dass es nur gemeinsam geht im Generationenmix. Konkret heißt das, dass Sie sich einerseits auf die Erwartungen der Generation Y einstellen. Anderserseits aber nicht die Wünsche der etablierten Generationen aus den Augen verlieren. Daher lässt sich die Balance zwischen den verschiedenen Generationen in der Zusammenarbeit lässt nur durch eine Unternehmenskultur der Wertschätzung und des sozialen Miteinander erreichen. Viel Erfolg dabei!

Autor:

Dr. Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter