Schreiben Sie ein Erfolgstagebuch Hettl

Schreiben Sie ein Erfolgstagebuch

Autor: Hettl Consult
20. Dezember 2018

Schreiben Sie ein Erfolgstagebuch

Schreiben Sie ein Erfolgstagebuch, denn es ist eine hervorragende Gelegenheit, dass Sie sich Ihrer großen und kleinen Erfolge bewusst werden. Sie haben den Tag über immer wieder Erfolge. Meist sind es zwar nur kleine Tageserfolge, aber zwischendrin sind auch größere. Vielfach nehmen Sie diese Erfolge nicht oder nur kurzfristig wahr. Diese sind jedoch ein richtiger Powerbooster für Ihr Unterbewusstsein und Ihre positive Einstellung.

Ein Erfolgstagebuchs ist eine nützliche Methode, um eine positive Grundeinstellung zu erhalten und auszubauen. Dies fördert Ihre Resilienz, Ihre Widerstandsfähigkeit und lässt Sie wie ein Stehaufmännchen schwierige Phasen und Herausforderungen, die es immer gibt, überwinden.

Tagebuch vs. Erfolgstagebuch

Während beim klassischen Tagebuch führen, die Sie sicher noch aus Ihrer Jugendzeit kennen, der Fokus eher darauf liegt, negative Emotionen durch schriftliches Artikulieren zu bewältigen, haben Erfolgstagebücher einen reinen Fokus auf positive Erlebnisse, im Beruf aber natürlich auch in allen anderen Lebensbereichen. Wenn Sie sich diese Erfolge von Zeit zu Zeit bewusst machen, dann stärken sie auch Ihr Selbstvertrauen. Nehmen Sie diese Erfolge nicht als selbstverständlich hin, Sie haben diese meist mit Energie, durch Einsatz und Engagement erreicht.

Deshalb wird es von zentraler Bedeutung, dass Sie regelmäßig das aufschreiben, was ein Erfolg war. Dazu benötigen Sie ein kleines nur für diesen Zweck zu verwendendes Buch. Am besten sollten die Seiten liniert und gebunden sein.

Erzielte Ergebnisse, erreichte Ziele, positive Erlebnisse

Notieren Sie in Ihrem Erfolgstagebuch dann alle erreichten, positiven Ergebnisse, die Sie im Laufe des Tages erzielt haben. Es konzentriert sich nur auf Ihre Leistungen, Erfolge, Errungenschaften und Triumphe. Also Sie notieren sich konkret erreichte Ziele, konstruktive Ergebnisse und positive Erlebnisse. Sie haben ein Projekt erfolgreich abgeschlossen, ein Kollege hat sich bei Ihnen bedankt, ein Kunde hat Sie für Ihren Einsatz gelobt, Ihr Chef hat sich für die gelungene Präsentation bedankt.  usw. Alles davon wird im Erfolgstagebuch notiert. Jeder kleinere Erfolg zählt, denn die Summe aller Ihrer kleinen Erfolge gibt ein großes Erfolgs- und Zufriedenheitsgefühl. Am besten schreiben Sie sich jeden Tag fünf Erfolge auf.

Das können Sie mehr oder weniger unsortiert tun, indem Sie die einzelnen Erfolge der Reihe nach notieren wie Sie Ihnen in den Sinn kommen. Ob Sie die Erfolge in Ihrem Erfolgstagebuch nur tabellarisch und stichpunktartig aufschreiben oder prosaisch in ganzen Sätzen notieren bleibt Ihnen überlassen. Notieren Sie sich Ihre Ereignisse am besten chronologisch oder geben dem Tagebuch sogar eine Struktur, indem Sie den einzelnen Tag zum Beispiel in zwei Spalten unterteilen.

Nr. Erfolgstagebuch am 22.11.
Berufliche Erfolge Private Erfolge
1    
2    
3    
4    
5    

Tages- und Wochenvariante

Das Führen eines Erfolgstagebuchs soll für Sie nicht in viel Arbeit ausarten. Das Einzige, was ich Sie tun müssen, ist Ihre persönlich empfundenen fünf größten Erfolge eines jeden Tages aufzuschreiben und dafür dankbar zu sein. Mit ein bisschen Übung dauert das Ganze nur maximal 5 Minuten.

Wenn Ihnen das zu kompliziert und zu aufwändig ist und Sie sich nicht vorstellen können, das ab sofort jeden Tag zu tun, dann starten Sie mit der Wochenendevariante. Dann schreiben Sie sich am Wochenende für die vergangene Woche die 10 wichtigsten Erfolge auf. Besser ist in diesem Fall, dass Sie es wöchentlich machen, als dass Sie es gar nicht tun.  Wenn Sie es irgendwie einrichten können, dann starten Sie mit der Tagesvariante.

Wichtig bei der Tagesvariante ist, dass Sie Ihr Erfolgstagebuch wirklich jeden Tag führen. Ob am Morgen oder am Abend. Reservieren Sie sich die nötigen fünf Minuten Zeit, um Bilanz zu ziehen und die Dinge aufzuschreiben, die Ihnen am vergangenen Tag wirklich gut gelungen sind, über die Sie sich gefreut haben, auf die Sie stolz sind oder von denen Sie gerne mehr erleben möchten. Was auch eine gute Vorgehensweise ist, wenn Sie sich dann beim nochmaligen Durchlesen das Highlight des Tages markieren. Also Ihren absoluten Höhepunkte des Tages, also jene Erfolge, der Ihnen besonders wichtig ist, wenn Sie den noch einmal hervorheben. Unterstreichen Sie diesen oder markieren Sie diesen mit einem Textmarker. So stechen sie Ihnen später bei der erneuten Lektüre sofort ins Auge.

Erfolgstagebuch morgens oder abends führen?

Bei der Frage, ob Sie Ihr Erfolgstagebuch lieber morgens oder abends führen, gehen die Meinungen auseinander. Ein Richtig oder Falsch gibt es dabei auch nicht. Letztlich muss es zu Ihrem Tagesrhythmus passen und wann Sie am ehesten die Muße dazu finden. Es aber durchaus ein paar Argumente, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können.

Sie sollten Ihr Erfolgstagebuch morgens schreiben, wenn Sie abends vielleicht noch zu mitgenommen vom Tag sind und grübeln, die Sorgen überwiegen und die Erfolge wollen Ihnen einfach nicht einfallen. Eine Nacht darüber geschlafen und die Welt sieht dann meist schon ganz anders aus. Ihr Gehirn hat im Schlaf die wichtigsten Eindrücke sortiert und verarbeitet. Mit dem geklärten Blick sehen wir auch die gestrigen Erfolge deutlicher – und starten direkt positiv in den Tag. Allerdings müssten Sie dazu auch etwas eher aufstehen.

Wenn Sie Ihr Erfolgstagebuch abends schreiben, dann lassen Sie den Tag nochmal Revue passieren und machen ein „day clearing“ und schließt diesen mental ab. Sie gehen gerade im Fall des Erfolgstagebuchs auch mit einem ausgeglichenen und positiven Eindruck zu Bett – jeden Tag mindestens ein Erfolg. Das ist ein großer Motivationsschub und bringt Ihnen Selbstvertrauen. Zudem haben manche Sorgen und Kleinigkeiten so keine Chance mehr, dass Sie sich damit über Nacht beschäftigen oder Ihnen den Schlaf rauben. Die Erfolge überstrahlen alles und lassen Sie zufrieden einschlafen, nicht zuletzt, wenn Sie ein paar Seiten in Ihrem Erfolgstagebuch lesen.

Wissenschaftliche Basis

Es gilt sogar wissenschaftlich belegt, dass es eine Vielzahl positiver Effekte mitbringt, wenn Sie positive Erlebnisse und Erfolge eines Tages schriftlich festhalten. Joyce E. Bono von der Warrington Universität in Florida zum Beispiel konnte einige positive Effekte durch das Führen eines Erfolgstagebuches nachweisen. Allein die Probanden ihrer Studie, die jeden Abend nur drei Erfolge und positive Geschehnisse des Tages schriftlich festgehalten hatten, waren schon nach kurzer Zeit glücklicher und zufriedener mit sich und der eigenen Arbeit.

Zudem stelle Joyce E. Bono , dass die Verfasser eines Erfolgstagebuchs kreativer wurden, weniger unter Schlafstörungen litten, seltener Kopfschmerzen hatten und angaben, sich gesünder zu fühlen. Ein Erfolgstagebuch bringt also mehrfachen Nutzen.

Blick auf das Positive richten

Sie beginnen, aufmerksamer durch die Welt zu gehen, indem Sie anfangen, sich Ihrer Erfolge bewusst zu werden. Sie richten Ihren Blick auf all das Positive, das Ihnen trotz des oftmals stressigen Tages (bzw. während der vergangenen Woche) widerfahren ist. Somit Sie denken nicht andauernd an all die Dinge, die wieder nicht funktioniert haben. Mit der Zeit wird Ihr Denken dadurch positiver, denn Sie lernen die Umstände zu akzeptieren und Ihr Selbstvertrauen steigt. Das strahlen Se auch aus und so werden Sie zu einem positiven „Magneten“.

Dem Gesetz der Anziehung folgend, werden Sie mit mehr Positives anziehen, wenn Sie entsprechend positiv eingestellt sind. Was Sie ausstrahlen zieht Sie zum Teil selbst wieder an.

Außerdem sind wir alle bestrebt, Erfolg zu haben. Wenn Sie also ein Erfolgstagebuch schreiben, dann werden Sie unterbewusst fokussierter und wahrscheinlich bestrebt sein, Erfolge zu generieren. So dass Sie für den Tag auch genug Erfolge notieren können. Sorgen Sie dafür, dass Sie bewusst oder unbewusst jeden Tag Erfolge feiern. Ein Erfolgstagebuch spornt Sie also positiv auch zu eigener Leistungsbereitschaft an. Wir sind schließlich immer bestrebt uns zu fragen, was haben wir erreicht und wenn es nur im Dialog mit uns selbst tun.

Beginnen Sie sofort mit dem Schreiben eines Erfolgstagebuchs

Fangen Sie jetzt gleich mit dem Schreiben eines Erfolgstagebuchs an. Bis Sie Ihr liniertes und gebundenes Buch haben hilft es Ihnen, wenn Sie ein Blatt Papier und einen Stift nehmen und alles Positive aufschreiben, was Ihnen heute und gestern widerfahren ist.

Wenn Sie das nicht sofort umsetzen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie das nie tun. Deshalb ist es wichtig, gleich mit dem Schreiben eines Erfolgstagebuchs zu beginnen und dies nicht aufzuschieben.

Also schreiben Sie jetzt gleich die wichtigsten fünf Erfolge und positiven Dinge der vergangenen 24 Stunden auf! Als nächstes kaufen Sie sich Ihr Buch und individualisieren Sie es zu Ihrem  Erfolgstagebuch. Wenn nicht jetzt – wann dann ?!

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unterHettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter