Leiden Sie an der Hetzkrankheit

Leiden Sie an der Hetzkrankheit, dann überprüfen Sie doch mal Ihr individuelles Arbeitstempo. Die Hetzkrankheit bezeichnet keine wirkliche Krankheit, sondern beschreibt die durch im wesentlichen vom Internet hervorgerufene Beschleunigung aller Aktivitäten. Ein Symptom für die Hetzkrankheit ist das bekannte Multitasking. Dem Betroffenen fällt seine eigene Hurry Sickness meist gar nicht auf, weil es alle um ihn herum ebenso eilig haben. Die Hetzkrankheit hat das Potential, dass Sie sich zu einer wirklichen Krankheit, dem gefürchteten Burnout steigern kann.

Südtiroler Bergbauern

Als vor einigen Jahren italienische Psychologen die Lebensgewohnheiten von Südtiroler Bergbauern untersuchten, stellten sie erstaunt fest, dass diese nicht zwischen Arbeits- und Freizeit unterscheiden. Die Bauern molkten ihre Kühe, mähten Wiesen, erzählten zwischendurch den Kindern Geschichten und spielten abends Akkordeon. Ohne zwischen Pflicht und Vergnügen klar zu trennen. Gefragt, was sie denn tun würden, wenn sie über mehr Zeit verfügten, antworteten sie verwundert: Dasselbe, Milch, Mahd, Märchen und Musik.

Wenn Du es eilig hast, dann geht langsam

Die Geschichte zeigt, dass wir ein Problem haben, wenn Schnelllebigkeit, Multitasking, Stress überhand nehmen. Es gibt eine Erkenntnis, die von Till Eulenspiegel zugeschrieben wird „Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam“ In diesem Sinne viel Erfolg dabei, dass Sie ein Gespür dafür entwickeln, wann es in Ihrem ereignisreichen Leben wieder einmal an der Zeit ist, etwas langsamer zu gehen.

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult