Ivy-Lee-Methode Hettl

Ivy-Lee-Methode

Autor: Hettl Consult
2. November 2017

Ivy-Lee-Methode

Ivy-Lee-Methode: Im Jahr 1918 arrangierte Charles M. Schwab, der Stahlmagnat und Präsident von Bethleham Steel in den USA, einer der reichsten Männer der Welt, ein Treffen mit Ivy Lee. Schwab war ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, dem der Ruf vorauseilte, alles für den Erfolg zu tun und permanent an Verbesserungen zu arbeiten.

Ivy Lee wiederum war ein Experte für persönliche Produktivität. Der Grund für das Meeting mit Lee war Schwabs Beobachtungen bei seinen Führungskräften und an den Arbeitsplätzen seiner Mitarbeiter. Obwohl diese motiviert arbeiteten, kam für ihn im  Ergebnis, seine Mitarbeiter nicht sonderlich produktiv vor. Er bemängelte die Effektivität. Und so fragte er Ivy Lee, was er für einen Vorschlag hätte.

25.000 Dollar Tipp

Er sagte Schwab, dass er da einen ganz einfachen Tipp habe. Er brächte nur 15 Minuten, um diesen seinen Führungskräften beizubringen. Die Ergebnisse solle sich  Schwab dann drei Monate anschauen und auf den Erfolg hin überprüfen, ob dieser wirkt und ihm dann eine Summe überweisen, die Schwab am angemessensten erschien. Schwab willigte in den Deal ein und Lee erhielt drei Monate später 25.000 Dollar, was heute ungefähr 400.000 Dollar entspräche. Stellen Sie sich also vor, Harald Krüger, der Chef von BMW, würde seinem Berater für einen einzigen Tipp 400.000 Dollar zahlen. Genau das erhielt Lee von Schwab.

Ivy Lee gab Schwab einen einfachen und zugleich äußerst wirkungsvollen Tipp, bei dem es um die persönlichen Prioritäten im individuellen Zeit- und Selbstmanagement ging. Der Tipp hat mit dem zentralen Aspekt der Priorität im persönlichen Zeit- und Selbstmanagement zu tun. Dieser hilft Ihnen Ihre Arbeitsleistung und insbesondere auch Ihre Zufriedenheit deutlich zu steigern. Wenn Sie den einfachen Tipp in Ihre tägliche Arbeitsroutine einbauen, dann erleben Sie einen regelrechten Produktivitätsboom.

Ivy-Lee-Methode – Priorität 1 bis 6

Hier erhalten Sie die wichtigsten Schritte zum erfolgreichen Umsetzen der Ivy Lee Methode.

1. Prioritäten Masterliste vorbereiten

Um Ihre Prioritäten für Ihren nächsten Arbeitstag zu planen, nehmen Sie sich am Abend des Vortages ein Blatt Papier und schreiben Sie mittig oben „Prioritäten – Masterliste“.

2. Aufgaben und Aktivitäten

Schreiben Sie dann alle Aufgaben und Aktivitäten, die Sie zu erledigen haben untereinander auf das Blatt Papier.

3. Die 6 wichtige Aufgaben

Legen Sie im nächsten Schritt die sechs wichtigsten Aufgaben für den nächsten Tag fest. Wichtig ist, dass Sie sich immer fragen, wenn Sie am nächsten Tag nur eine einzige Aufgabe abarbeiten könnten, welche das wäre. Priorisieren Sie diese dann mit der Ziffer 1. Das ist dann Ihre Priorität 1 für den nächsten Tag.

4. Weitere Prioritäten

Wenn Sie nach der Abarbeitung Ihrer Priorität 1 Aufgabe noch eine weitere Aufgabe abarbeiten könnten, welche wäre das. Vergeben Sie dann die Ziffer 2. Ihre Priorität 2. Bearbeiten Sie dann die folgenden Aufgaben und legen Sie die weiteren Prioritäten bis zur Priorität 6.

5. Diszipliniert Aufgabe Nr. 1 

Am nächsten Arbeitstag arbeiten Sie dann äußerst diszipliniert und konsequent die Aufgabe mit der Priorität 1 ab.

6. Tagesaktuelle Priorität 1

Prüfen Sie am nächsten Tag, nach Abarbeitung Ihrer Priorität 1, ob ggfs. eine tagesaktuelle Aufgabe, die Sie am Abend vorher noch nicht berücksichtigen konnten, hinzugekommen ist. Eine Aufgabe bzw. Aktivität, die sowohl wichtig als auch dringend ist und keinen Aufschub duldet. Nur dann erledigen Sie diese. Ansonsten arbeiten Sie konsequent Ihre Priorität 2 Arbeit und dann nach Fertigstellung Ihre Priorität 3 Arbeit ab.

7. Master-To-do-Liste

Falls Sie alle sechs Aufgaben nach ihren Prioritäten abgearbeitet haben und Ihnen noch Zeit übrigbleiben sollte, dann können Sie auf Ihre To-do Masterliste blicken und wiederum eine Priorität 1 Aufgabe

8. Aufgaben abhaken

Schauen Sie sich am Abend Ihre Masterliste durch und streichen Sie alle Aufgaben und Aktivitäten durch, die Sie erledigt haben.

9. Nächsten Tag priorisieren

Für den nächsten Tag priorisieren Sie dann die noch nicht erledigten Aufgaben und Aktivitäten und legen daraus wieder Ihre sechs wichtigste Aufgaben und Aktivitäten von 1 bis 6 fest.

Ivy-Lee-Methode – warum sie so mächtig ist

Die Ive-Lee-Methode ist deshalb so mächtig, weil Sie sich klar werden, was wirklich wichtig ist. Sie konzentrieren sich also auf die Aufgaben und Aktivitäten, die Sie wirklich weiterbringen. Auf die Wichtigen und Wesentlichen. Sie konzentrieren sich und wägen genau ab, was Sie konkret weiterbringt. Und dann nehmen Sie sich für diese Aufgaben auch die nötige Zeit, diese abzuarbeiten, so lange wie diese dauern. .

So gelingt es Ihnen mit der Ivy-Lee-Methode die Hoheit über Ihre Aufgaben zurückzuerlangen und Sie werden sich damit Stück für Stück Ihren Zielen nähern. Viel Erfolg dabei!

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist als international bekannter Managementberater, Trainer und Coach für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte tätig. Er vertrat eine Professur für Management, verfügt über langjährige Führungserfahrung, u. a. als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter