Gewohnheiten ändern Hettl

Gewohnheiten ändern

Gewohnheiten ändern

Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg sind Gewohnheiten und Ihr Verhalten. Gewohnheiten ändern und verändertes Verhalten zu zeigen ist die Kunst. Es gilt: „Veränderte Ergebnisse entstehen nur durch verändertes Verhalten“.

Gewohnheiten ändern – 6 simple Schritte für nachhaltigen Erfolg 

Um Gewohnheiten zu ändern und Ihren Arbeitsstil anzupassen, brauchen Sie im ersten Schritt den nötigen Willen dazu. Wenn Sie wirklich wollen, dann helfen Ihnen die folgenden sechs Schritte.

  1. Entschluss:

    Bestimmen Sie, welche Ihrer bestehenden Gewohnheiten Sie ablegen wollen. Was stört Sie schon lange, welche „schlechte“ Gewohnheit behindert Ihren weiteren Erfolg, worüber ärgern Sie sich bei sich selbst? Schreiben Sie sich diese Gewohnheit auf. Es gilt die 72-Std. Regel, das heißt der Entschluss alleine hilft noch nicht. Wenn Sie innerhalb von 72-Std. nicht aktiv werden, sondern nur darüber nachdenken, was Sie den tun könnten, wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 99%  nichts passieren.

  2. Aktionsplan:

    Beschreiben Sie für sich möglichst genau, welche neue Gewohnheit Sie zukünftig praktizieren. Halten Sie schriftlich fest, was Sie ändern werden. Visualisieren Sie vor Ihrem geistigen Auge, dass Sie diese Veränderung bereits umgesetzt hätten. Wie fühlen Sie sich dabei, was empfinden Sie wenn Sie es schon geschafft hätten. Tun Sie in Ihrer Vorstellung so „als ob“ Sie schon dort wären. Das hilft Ihnen ungemein für die Umsetzung und stellt Ihr Unterbewusstsein auf Erfolg ein. Erstellen Sie einen realistischen Aktionsplan zur Änderung dieser Gewohnheit und dann fangen Sie unmittelbar an (72-Std. Regel !).

  3. Konsequent anfangen:

    Beginnen Sie mit dem neuen Verhalten so konsequent wie irgend möglich. Erzählen Sie Ihren Arbeitskollegen und Ihrem persönlichen Umfeld was Sie vorhaben. Schaffen Sie für sich eine Routine, die Sie immer und immer wieder praktizieren, wenn Sie die neue Gewohnheit praktizieren. Hängen Sie sich Post-it Notes auf. Da hängt eines, wenn Sie morgens in den Spiegel sehen, ein anderes in Ihrem Auto, wenn Sie zur Arbeit fahren und wiederum eines, wenn Sie an Ihrem PC sitzen. Erinnern Sie sich überall und immer wieder an Ihr neues Verhalten und motivieren Sie sich dadurch selbst. Kampf dem ISH. Lassen Sie sich nicht vom ISH – dem inneren Schweinehund zurückhalten mit allerlei Ausreden. Wer hat bei Ihnen das sagen, Sie oder der innere Schweinehund. Es gibt nichts Gutes außer man tut es, wusste schon Erich Kästner zu berichten.

  4. Selbstdisziplin:

    Weichen Sie nicht von Ihrem neuen Verhalten ab, bevor sich dieses sicher etabliert hat. Nur Selbstdisziplin und Ausdauer helfen Ihnen dabei, bis Sie einen Automatismus des neuen Verhaltens, der neuen Gewohnheit haben. Denken Sie nicht darüber nach, handeln Sie konsequent und zwar so lange, bis die neue Gewohnheit die alte Gewohnheit ersetzt hat und Sie gar nicht mehr an die alte Gewohnheit denken. Sie brauchen ungefähr vier bis sechs Wochen, bei hartnäckigen Gewohnheiten auch etwas länger. Aber dann haben Sie es geschafft. Sie haben sich aus der Umklammerung Ihrer schlechten Gewohnheit befreit.

  5. Support Team:

    Bitten Sie andere, Sie bei der Veränderung zu unterstützen. Suchen Sie sich ein Support Team um Sie herum. Wer sind Ihre Cheerleader, die Sie pushen. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Umfeld helfen und bitten Sie dieses Sie darauf hinzuweisen, falls Sie etwas „schleifen lassen“, falls Sie nachlassen. Es fällt Ihnen dann leichter, sich selbst auf Kurs zu halten. Wer kann Ihnen helfen und wer kann Sie immer wieder mal, wenn es Ihnen schwer fällt, den nötigen Drive geben. Suchen Sie sich Ihre Unterstützer.

  6. Just do it:

    Konzentrieren Sie sich nur auf diese die eine Gewohnheit, die Sie verändern wollen. Wichtig ist, dass Sie sofort anfangen. Wenn nicht jetzt – wann dann ? Wollen Sie noch zwei Stunden, zwei Tage, zwei Wochen, zwei Monate oder zwei Jahre waren? Just do it, sagt Nike!

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist als international bekannter Managementberater, Trainer und Coach für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte tätig. Er vertrat eine Professur für Management, verfügt über langjährige Führungserfahrung, u. a. als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter