Broken Window Chaos vermeiden Hettl

Broken Window Chaos vermeiden

Autor: Hettl Consult
15. Oktober 2020

Broken Window Chaos vermeiden

Broken Window Chaos vermeiden, das ist das Ergebnis eines Artikels, den George Kelling und James Wilson in einem Artikel für die US-Zeitschrift „Atlantic Monthly“ veröffentlichten. Beide Autoren griffen die Ergebnisse eines Sozialexperiments des Stanford Psychologieprofessor Philip Zimbardo aus dem Jahr 1969 auf.

Dieser hatte ein Fahrzeug in der heruntergekommenen New Yorker Bronx und im noblen Stadtteil Palo Alto abgestellt. Mit dem Ergebnis, das in der Bronx das Fahrzeug in kürzester Zeit verloren war. Die Reifen fehlten, der Motor war nicht mehr da, bis nur noch das Chassis dastand. In Palo Alto fand er das Fahrzeug jedoch ungerührt und unbeschädigt nach fünf Tagen wieder.  

Die Fensterscheibe ist der Ausgangspunkt

Kelling und Willson zufolge, welche die Ergebnisse von Zimbardo aufgriffe, muss eine zerbrochene Fensterscheibe an einem Haus, schnellstmöglich repariert werden. Sonst führt dies in kürzester Zeit zu weiteren Zerstörungen in der Straße und im Stadtteil. Was wiederum dazu führt, dass die Kriminalitätsrate ansteigt.

Die Schlussfolgerung von beiden war, dass Vernachlässigungen zu Vandalismus und Verwüstungen in einem Stadtgebiet führen. Und diese dann in Folge zu einer steigenden Kriminalität. Das scheinbar harmlose Broken Window führt somit zu gravierenden Folgen. 

Wehret den Anfängen

Ein Forscherteam um Kees Keizer von der Universität Groningen untersuchte das Broken Windows Phänomen im Jahr 1998. Sie bestätigten die wesentlichen Aussagen. Wenn die Mitglieder einer Gesellschaft in einem Stadtgebiet das Gefühl haben, anonym zu sein und glauben, dass ihre Taten keinerlei Folgen haben, hat das Folgen. Sie zeigen sich von ihrer schlechten Seite und lassen buchstäblich alle Konventionen fallen. Vor allem dann, wenn sie davon ausgehen, dass die zerstörten Gegenstände ohnehin keinen Wert mehr haben.

Das heiß für Sie: “wehret den Anfängen” – und dies können Sie für viele Umstände in Ihrem Umfeld  übertragen. 

Autor:

Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter