Tur Tur der Scheinriese

Tur Tur der Scheinriese – wer ist das? Er ist der Scheinriese aus der Augsburger Puppenkiste dem Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer begegnen. Je weiter er weg ist, desto grösser erscheint er. Herr Tur Tur wird Ihnen im Alltag häufiger begegnen als Ihnen das bewusst ist. Diesen erleben Sie in Form von scheinbar großen Problemen. Was können Sie nun tun im Umgang mit dem Scheinriesen?

Die Geschichte von Herrn Tur Tur ist die Folgende. Er ist ja bekanntermaßen ein Scheinriese. Seit jeher erschraken die Menschen vor ihm und rannten davon. Weil Herr Tur Tur friedlich ist, hat er sich in die Wüste „Das Ende der Welt“ zurückgezogen. So braucht sich niemand mehr vor ihm zu erschrecken. Doch er fühlt sich sehr einsam. Bis er Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer begegnet.

Alle laufen weg

Auch Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer erschrecken sich als sie Herrn Tut Tur sehen, doch sie rennen nicht weg, da sie Emma, ihre Lok in der Wüste nicht allein lassen wollen. Dann kommt Tur Tur auf sie zu. Da sie sich hinter der Lok versteckt haben, sehen sie das im ersten Moment nicht. Als sich Jim hervortraut, stellt er fest, dass der Riese ja genau so groß ist, wie er und Lukas. Darauf erwidert Tur Tur, dass bisher alle immer nur von ihm weggelaufen sind. 

Oft sehen Probleme von Weitem überwältigend aus. Deshalb weicht man ihnen aus oder geht sie nicht an. Geht man auf sie zu, werden diese Probleme kleiner, als sie von weitem ausgesehen haben.

Einstein und Tur Tur

Schon Einstein sagte, dass man Probleme niemals mit derselben Denkweise lösen kann, durch die sie entstanden sind. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer machen es uns vor. Sie kommen von der Insel Lummerland. Dort fährt das Postboot immer wieder auf die Insel auf. Lummerland ist aber zu klein für einen Leuchtturm. Herr Tur Tur ist da die perfekte Lösung. Von weitem gut zu sehen, für die Menschen auf der kleinen Insel aber so nah, dass er nicht grösser wirkt als sie.

Doch Herr Tur Tur hat seine Hausaufgaben gemacht: „Deshalb sage ich, ich bin ein Scheinriese. Genauso, wie man die anderen Menschen Scheinzwerge nennen könnte, weil sie ja von weitem wie Zwerge aussehen, obwohl sie es gar nicht sind.“

Daher die Empfehlung an Sie: Auf welches Problem gehen Sie heute noch ein paar Schritte zu und es  wird dann deutlich kleiner?

Autor:

Dr. Matthias Hettl ist bekannt als internationaler Managementberater. Er trainiert und coacht Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Zudem vertrat er eine Professur für Management und verfügt über langjährige Führungsexpertise. Erfahrung hat er als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Management- und Führungsexperte ist er ein gefragter Speaker.

Mehr Informationen unter:   Hettl Consult