Vertrauen zeigen Hettl

Vertrauen zeigen

Autor: Hettl Consult
15. März 2018

Vertrauen zeigen 

Vertrauen zeigen. Das Wort Vertrauen, das seinen Ursprung im Skandinavischen hat, bedeutet „Zustimmung, Pakt und Glauben“ – alles in einem. Vertrauen ist für Sie als Führungskraft von essenzieller Wichtigkeit für eine erfolgreiche Mitarbeiterführung.

„Vertrauen ist eine Investition ohne Renditegarantie.“ (Reinhard Sprenger)

Wir gehen vertrauensvoll und offen miteinander um

Wenn Sie als Leader vertrauenswürdig sind und vertrauenswürdig handeln, steigt Ihre Akzeptanz bei Ihren Mitarbeitern. Was Sie sagen, wird von Ihren Mitarbeitern mit mehr Überzeugung ausgeführt. Sie kennen sicher auch den Satz, der in vielen Unternehmensleitbildern und den dazugehörigen Führungsgrundsätzen steht: „Wir gehen vertrauensvoll und offen miteinander um.“ Die gelebte Realität sieht oftmals anders aus.

Beispiel Automobilzulieferer

Ich erinnere mich an ein großes Zulieferunternehmen, bei dem dieser Grundsatz in Bezug auf Vertrauen genau so formuliert ist. In einer wirtschaftlich schwierigen Phase waren die Mitarbeiter bereit, auf einen Teil Ihrer Lohnerhöhung zu verzichten. Dies insbesondere um das Unternehmen weiter wettbewerbsfähig zu halten. Drei Wochen, nachdem die Vereinbarung unterschrieben war, standen auf dem Betriebsparkplatz vier neue PKW der Marke Mercedes S-Klasse für die Geschäftsführung. Wie sich die Mitarbeiter dabei gefühlt haben, brauche ich Ihnen nicht zu schildern.

Bill Gore’s way – Vertrauen zeigen

Es gibt jedoch auch positive Beispiele wie das von Bill Gore, dem Gründer von Goretex. Als er auf einem Unternehmer Symposium darüber berichtete, dass es in seinen Unternehmen Gleitzeit ohne Stempeluhren gibt, kam es zu erstauntem Raunen unter den Zuhörern. Er vertraue den Mitarbeitern, wenn es um die Einhaltung ihrer Arbeitszeit ginge, sagte Gore. Die meisten anwesenden Führungskräfte waren der Ansicht, dass die Mitarbeiter dieses Vertrauen missbrauchen würden. Sie meinten, dass es zu Kontrollzwecken wichtig sei, Stempeluhren zu haben. Daraufhin präsentierte Bill Gore den verdutzten Führungskräften die Untersuchung einer unabhängigen Beratungsfirma. Diese belegte nachdrücklich, dass die Mitarbeiter sogar durchschnittlich eine Stunde länger arbeiteten als laut Arbeitsvertrag vorgegeben. Vertrauen zahlt sich also aus.

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist als international bekannter Managementberater, Trainer und Coach für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte tätig. Er vertrat eine Professur für Management, verfügt über langjährige Führungserfahrung, u. a. als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult

Aktuell beliebte Beiträge

Alle

Schlagwörter