Vorsicht Energieräuber

Vorsicht Energieräuber – Sind Sie auch gleich zur Stelle, wenn andere Menschen Probleme haben? Haben Sie auch immer ein offenes Ohr für die Schwiergkeiten anderer. Müssen Sie in solchen Situationen einfach zuhören und unterstützen. Dann sind Sie auch empfänglich für Energieräuber.

Diese Energieräuber haben ein Blick für Sie. Die Energieräuber erkennen Sie sofort und umschwirren Sie, wie die Motten das Licht. Denn sie wissen genau, bei wem sie mit ihren Problemen erhört und aufgemuntert werden. Damit laden sie ihre Probleme bei Ihnen ab. und rauben Ihnen Ihre Energie. Während Ihr Kollege durch Ihre Hilfe seine Aufgaben doch noch pünktlich erledigen kann, müssen Sie Überstunden machen. Das müssen Sie zuküntig verhindern.

Energieräuber in die Flucht schlagen 

Es ist nicht leicht, Energieräuber in die Flucht zu schlagen. Je nachdem, wer es ist. Ihr Kollege, Ihr Chef oder IhrNachbar? Daher hier fünf Tipps, wie Sie sich vor Energieräubern schützen können:

Überprüfen Sie Ihre Sichtweise

Was ist der Grund dafür, dass Sie so viel Zeit mit einzelnen Energieräuber verbringen? Schulden Sie dieser Person wirklich etwas? Kann es sein, dass Sie ohne Grund ein schlechtes Gewissen entwickeln? Gibt es positive Seiten an dieser Person, die Sie den Kontakt halten lassen? Oder ist es eher ein diffuses Gefühl, dass Sie sich verantwortlich fühlen? Oder gar Mitleid empfinden? Selbst wenn dieser Energieräuber mal ein guter Kollege war, haben Sie jedes Recht, sich abzugrenzen und auf Ihre eigenen Energiereserven zu achten.

Nein sagen

Sagen Sie „Nein“, auch wenn es manchmal schwer fällt. Erklären Sie sich nicht. Bringen Sie keine Argumente. Denn da würde der Energieräuber nur dagegenhalten. und Ihnen erläutern, warum es doch geht. Vermeiden Sie Gegenvorschläge. Keine endlosen Diskussionen. Sagen Sie möglichst früh nein, also sobald sich für Sie die Problematik abzeichnet. Je länger Sie damit warten, desto schwieriger wird es für Sie. Desto größer können die daraus erwachsenen Konsequenzen für Sie sein: Der Energieräuber wird Ihre Grenzen immer stärker ausloten und Sie Kraft kosten.

Kontakt abbrechen

Der radikalste und wirksamste Schritt ist ein Kontaktabbruch. Schalten Sie die Mailbox oder den Anrufbeantworter an, nehmen Sie keine Anrufe von diesen Personen an. Es ist zu Beginn hart aber sie werdeb davon profitieren.

Ziehen Sie Grenzen 

Schwieriger wird es mit dem Kontaktabbruch bei Kollegen, Vorgesetzten oder der eigenen Familie. Versuchen Sie in diesen Fällen auf der Sachebene zu bleiben. Was nehmen Sie in den jeweligen Situationen wahr? Wird der Energieräuber laut oder aggressiv? Begeben Sie sich nicht auf die gleiche Ebene. Versuchen Sie einen kühlen Köpf zu behalten. Beschreiben Sie Ihre Beobachtung in der Situation und sagen: „Ich empfinde dieses Verhalten als respektlos mir gegenüber. Wir können uns unterhalten, aber in einem anderen Tonfall und einer anderen Lautstärke.“ Im Notfall drehen Sie sich um und gehen.

Der Brief

Wenn Sie wissen, dass der direkte Kontakt mit einem Energieräuber Sie noch mehr Kraft kostet, dann schreiben Sie ihm, dass Sie momentan keinerlei Zeit haben. Vorsicht jedoch vor Rechtfertigung, das sollten Sie vermeiden. Da der Energieräuber sonst dagegen argumentieren wird. In manchen Fällen kann Ihnen auch eine Notlüge helfen.

Viel Erfolg beim Umgang mit Energieräuber !

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist als international bekannter Managementberater, Trainer und Coach für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte tätig. Er vertrat eine Professur für Management, verfügt über langjährige Führungserfahrung, u. a. als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unterHettl Consult