Kompetenzen einer Führungskraft

Individuelle Kompetenzen einer Führungskraft bilden die Basis für erfolgreiches Agieren in der jeweiligen Verantwortung und Rolle. Der Begriff Kompetenz umfasst die Fähigkeiten, das Wissen und die Herangehensweisen, die eine Führungskraft erworben hat und in einer konkreten Situation zeigt. Kompetenz bezeichnet also die situationsunabhängige Handlungs- und Problemlösungsfähigkeit einer Führungskraft.

Steigende Herausforderungen

Wenn Sie sich Ihre täglichen Herausforderungen als Führungskraft betrachten, stellen Sie fest, dass Sie sich in einem immer komplexer werdenden Umfeld befinden. Die zunehmende Geschwindigkeit von Abläufen und die damit verbundene Erwartung an Sie, schneller zu reagieren, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Und von Ihnen wird erwartet, dass Sie immer schneller reagieren.

Kürzere Responsezeiten – schnellere Entscheidungen

Das bedeutet für Sie, dass Ihr Gesprächspartner in sehr kurzer Zeit eine Antwort auf eine E-Mail erwartet. Häufig setzt dieser eine fast sofortige Reaktion von Ihnen voraus. Damit geht einher, dass Sie Entscheidungen schneller und ohne ausführliche Abwägung möglicher Konsequenzen treffen müssen. Sie erleben, dass die Anforderungen an die Aktualität Ihres Wissens und Know-hows steigen, und Sie müssen sich aus fachlicher Sicht mit vielfältigen Neuerungen beschäftigen.

Mitarbeiter erwarten Ansprache und Orientierung

Zudem erwarten Ihre Mitarbeiter von Ihnen, dass Sie sich trotz aller Herausforderungen die nötige Zeit für Mitarbeitergespräche nehmen. Sie erwarten, dass Sie mit ihnen sprechen und sie auf dem Weg zum Erfolg mitnehmen. Als Führungskraft sind Sie vielfältig gefordert, Ihren Mitarbeitern Orientierung zu geben, sodass diese motiviert ihre Arbeitskraft einbringen.

Führen heißt aktiv werden

«Leadership is action not position», sagte schon Donald H. McGannon. In diesem Sinne geht es beim Begriff der Kompetenzen als Führungskraft auch um Verhaltensweisen, die eine Führungskraft zeigt, um seine Umwelt aktiv zu beeinflussen. Die Kompetenz ist eine Kombination aus persönlichen Merkmalen, wie Flexibilität, zielgerichtetem Verhalten, wie Lösungsorientierung, und Ergebnissen, wie einer Renditesteigerung. Dies alles führt dann in der Konsequenz zur individuellen Zielerreichung des Unternehmens. Genau um die Zielerreichung und den Wertbeitrag, den jede einzelne Führungskraft durch die eigenen Kompetenzen beiträgt, geht es im neuen Business Dossier „Kompetenzen einer Führungskraft“.

Über den Autor:

Dr. Matthias Hettl ist als international bekannter Managementberater, Trainer und Coach für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte tätig. Er vertrat eine Professur für Management, verfügt über langjährige Führungserfahrung, u. a. als Aufsichtsrat, Geschäftsführer sowie auch international als Consultant bei den Vereinten Nationen. Als renommierter Speaker ist er ein gefragter Management- und Führungsexperte.

Mehr Informationen unter: Hettl Consult